Um Darts korrekt zu spielen müssen einige Dartregeln beachtet werden. Da es eine Vielzahl von Dartspielen gibt, haben wir einen Ratgeber mit den wichtigsten Spielregeln erstellt. Hier finden Sie Informationen über die richtigen Maße und Abstände der Dartscheibe.

Hier finden Sie eine gute Übersicht der verschiedenen Dartspiel-Varianten, um den Einstieg in den Sport zu erleichtern. Da es zu umfangreich wäre Ihnen jedes Spiel im Detail zu erklären, haben wir die beliebtesten Dartspiele zusammengefasst – Game On.

Was wird gebraucht, um Dart zu spielen?

DartregelnUm Dart zu spielen braucht man nicht viel. Man findet im Internet viele verschiedene Dart Scheiben und häufig auch mitgelieferte Pfeile. Bei der Dartscheibe gibt es verschiedene Sachen, auf die man vor dem Kauf achten muss. Man kann einfache Dartscheiben aus Kunststoff kaufen oder zum Beispiel eine aus Sisal. Man findet Dartscheiben fast zu jedem Preis, für den Anfang reicht aber auf jeden Fall eine für wenig Geld. Es empfiehlt sich bei jeder Scheibe, dahinter an der Wand einen Schutz anzubringen, da man sonst bei einem Fehlwurf die dahinter stehende Wand oder anderes beschädigen könnte. Sie können sich auch über die verschiedenen Vorteile der unterschiedlichen Materialien informieren. Zusätzlich können sie auch noch zwischen einer elektronischen und einer nicht elektronischen Dartscheibe entscheiden. Der Vorteil einer elektronischen Dartscheibe ist, dass sie das zählen der geworfenen Punkte nicht selbst übernehmen müssen und sich somit mehr auf das eigentliche Spielen konzentrieren können, der Nachteil ist aber, dass die meisten elektronischen Dartscheiben die Punkte laut vorlesen und häufig ein auf Dauer nervendes Geräusch bei jedem Wurf zu hören ist. Außerdem gibt es diese Dartscheiben meist nur aus Plastik.

Zusätzlich brauchen sie noch Dartpfeile, welche aber meistens mit der Dartscheibe zusammen als Set geliefert werden, damit sie genau auf die Dartscheibe angepasst sind. Es ist zum Beispiel nicht empfohlen, mit Dartpfeilen aus Metall oder anderem harten Material auf eine Dartscheibe aus Kunststoff zu werfen, da diese sonst beschädigt würde.

So wird beim Dart gezählt

Auf einer regulären Dartscheibe sieht man außen herum geschrieben die Zahlen eins bis zwanzig (1-20). Direkt neben der Zahl beginnt dann das entsprechende Feld, welches Spitz auf die Mitte, das Bulls Eye zuläuft. Diese Felder sind meist abwechselnd in den Farben Rot und Schwarz. Es gibt noch zusätzlich auf jedem Feld abgegrenzt weitere kleinere Felder, welche sich wie ein Ring um die Scheibe herum legen. Diese sind in einer weiteren Farbe gekennzeichnet (häufig in blau). An vielen Dartscheiben gibt es zwei Ringe mit diesen Feldern. Wenn man zum Beispiel davon ausgeht, dass die Dartscheibe zwei dieser Ringe hat und man einen Pfeil in das lang gezogene Feld mit der 20 wirft, bekommt man 20 Punkte. Wirft man in den äußeren Ring der 20, werden die Punkte verdoppelt (x2), also erhält man bei diesem Wurf 40. Wirft man in den inneren Ring der 20, werden die Punkte verdreifacht (x3), also erhält man bei diesem Wurf 60 Punkte. 60 Punkte ist die höchste Punktzahl, die man mit einem Wurf erreichen kann. Wirft man zum Beispiel in das Feld mit der fünf (5), erhält man auf dem roten Feld fünf (5) Punkte, auf dem äußeren Ring zehn (10) und auf dem inneren Ring 15. Bei dem klassischen Dart, welches man häufig mit 301 oder 901 Punkten spielt, werden die Punkte von jedem Wurf zusammengezählt und minus (-) die 301 oder 901 Punkte gerechnet. Wer zuerst die Null (0) Punkte erreicht hat, hat gewonnen. Wer aber die Null (0) überwirft, erhält seine vorherigen Punkte zurück.

Dartregeln „01– Spiele“

Dieses Dartspiel zählt zu den beliebtesten. Bei dem klassischen Dartspiel „01“ werden die Punkte von 301 bis 901 vorgegeben. Die getroffenen Punkte werden sofort von Ihrem Gesamtscore abgezogen. Ziel des Spiels ist es genau „0“ zu erreichen. Das Überwerfen der Punkte gilt als Fehlwurf und der Punktestand wird auf den letzten Stand zurückgesetzt. Die Dartspiele können mit folgenden Spielregeln verändert bzw. erweitert werden.

  • Double In: Um das Spiel zu starten muss ein beliebiges Double Segment oder auch das innere Bulls Eye getroffen werden. Erst ab diesem Zeitpunkt werden die danach geworfenen Punkte gezählt.
  • Double Out: Um den Score auf „0“ zu bringen muss ein Double-Feld oder das Double Bulls Eye mit den entsprechenden Punkten getroffen werden. Beispiel: Ist der Restscore 16 muss die Doppel 8 getroffen werden. Sollten Sie z.B. im ersten Wurf nur die einfache 8 treffen, muss in weiterer Folge die Doppel 4 getroffen werden. Ist der Restscore eine ungerade Zahl, müssen Sie zuerst die Punkte auf „gerade“ stellen. Sollte die Restscore 1 betragen, können Sie diese laut Dartregeln nicht checken und der Wert wird auf den vorherigen zurückgesetzt.
  • Double In/Double Out: Bei der Variante Double In/Double Out werden beide Spielmodi kombiniert.
  • Master Out: Master Out funktioniert wie Double Out, nur kann bei dieser Spielvariante auch durch ein Tripple Feld der Score auf „O“ gebracht werden. Beispiel: Ist dein Restscore 30 kann dieser über das Tripple 10 Feld oder über das Double 15 Feld ausgemacht werden.

Bei Turnieren werden meistens die folgenden Dartregeln verwendet. Vom Anfangsscore 501 muss möglichst schnell mittels hoher Punkte der Score „0“ erreicht werden. Dies darf nur über das Double Out erfolgen. Der höchste Score den man mit drei Pfeilen erreichen kann, ist die berühmte 180. Das perfekte Dartspiel ist mit neun Darts zu erreichen (Nine Darter).

Es gibt 71 verschiedene Möglichkeiten das Spiel mit einem Nine Darter zu beenden. Die höchste Möglichkeit für ein Finish bei Double Out ist die 170. Dies gelingt mit Tripple 20  – Tripple 20 und Double Bull. Um sich ein Finish zu stellen sollte vorher darauf geachtet werden, dass die Werte 169, 168, 166, 165, 163, 162 und 159 nicht mit drei Darts „gecheckt“ werden können.

Dartregeln „Cricket“

Dartspiel einstellenZu den beliebtesten Spielen zählt auch Cricket. Bei diesem Dartspiel müssen bestimmte Zahlenfelder 3x getroffen werden. Einfach getroffene Felder zählen einen Treffer, Double Felder zweifach und Tripple Felder gleich drei Treffer. Beim klassischen Cricket Dartspiel zählen nur die Felder 20 – 15 sowie das Bulls Eye.

Wenn eine dieser Zahlen 3 x getroffen wurde, ist das Feld bestätigt. Ab diesem Zeitpunkt kann auf diesem Feld gescort werden, solange nicht alle Gegner das Feld getroffen haben und es somit geschlossen ist. Ziel des Spiels ist es alle Felder als erstes zu schließen und dabei die meisten Punkte zu erzielen.

Achtung: Für dieses Dart Spiel ist eine eigene Anzeige (Cricketanzeige) notwendig. Achten Sie deswegen vor dem Kauf auf die Produktbeschreibung des favorisierten Dartboards.

Auch Cricket bietet ein paar Varianten, die wir in der Folge kurz vorstellen.

  • Cut Throat: Hier liegt der Unterschied bei der Punktevergabe. Immer wenn Sie mit einer von Ihnen geschlossenen Zahl scoren, werden diese Punkte allen Ihren Gegnern die diese nicht geschlossen haben hinzugefügt. Der Spieler der zuerst alles geschlossen und die wenigsten Punkte hat gewinnt.
  • Advanced: Nur Double und Triple Felder zählen. Double Segmente sind ab sofort nur noch 1 Treffer wert, Tripple Segmente 2 Treffer.
  • No Score: Bei dieser Dartspiel-Variante werden keine Punkte gezählt. Ziel ist es hier nur die Zahlensegmente am schnellsten zu schließen.

Dartspiele – „High Score“ & „Low Score“

Bei dem Spiel High Score ist das Ziel nach einer gewissen vorher eingestellten Anzahl von Runden, die meisten Punkten zu erzielen. Im Gegensatz dazu gewinnt bei Low Score der Spieler mit der niedrigsten Punkteanzahl. Vorbeigeworfene Darts werden wiederholt.

Dartregeln „Shanghai“

Bei dem Dartspiel Shanghai müssen die Segmente 1 bis Bulls Eye in der Reihenfolge getroffen werden. Ziel des Spiels ist es am Ende die meisten Punkte zu erreichen. Wem ein sogenanntes Shanghai gelingt ist der direkte Sieger. Als Shanghai wir das Treffen von dem Single,- Double,- und Tripple Feld der gleichen Zahl bezeichnet.

Dartspiel – „Split Score“

Die Dartregeln für Split Score lauten wie folgt: Beginnend mit 40 Punkten ist das Ziel in aufsteigender Reihenfolge die Zahl 15 bis Bulls Eye sowie ein beliebiges Double und Tripple Feld zu treffen. Das verlangte Segment muss in jeder Runde mindestens 1x getroffen werden. Die gewerteten Punkte werden zu dem Punktestand addiert. Gelingt dies einem Spieler nicht, wird sein Score halbiert.  Erreicht ein Spieler den Score „0“, scheidet dieser aus dem Spiel aus. Gewonnen hat der Spieler der am Ende die meisten Punkte bzw. als einziger Spiele noch Punkte hat.

Dartspiel „Elimination“

Jeder Spieler erhält zu Beginn eine gewisse Anzahl an Leben. Am häufigsten wird diese Art von Dartspielen mit drei Leben gespielt. Ziel ist es mit drei Dartpfeilen einen höheren Score als seine Gegner zu erzielen. Sollte dies nicht gelingen verliert der Spieler ein Leben. Wer am Ende überlebt ist Sieger.

Mit diesen Dartregeln sind Sie für Ihr erstes Dartspiel bestens vorbereitet. Achten Sie darauf ob Ihre Lieblingsspiele beim Dartscheibe Kaufen auch inkludiert sind. Die vorgestellten Dartspiel-Varianten lassen sich am besten auf elektronischen Dartscheiben spielen. Ausnahmen sind die klassischen „01“ Dartspiele. Diese sind  auch hervorragend für Steeldartscheiben geeignet. Allerdings können mit etwas Aufwand auch alle anderen Varianten mit dieser Art von Scheibe gespielt werden. In diesem Artikel haben wir uns weitere Unterschiede zwischen Steeldartscheiben und Soft-Dartscheiben genauer angeschaut.

Empfehlung Dartscheibe

Die folgende Dartscheibe ermöglicht die genannten Varianten und noch ein paar weitere.

Karella Dartautomat CB-25

79,95
69,95  in stock
13 neu ab 68,89€
Gratis Versand
Zum Shop
Amazon.de
am 16. Oktober 2021 21:05

Eigenschaften

  • Elektronische Dartscheibe mit 29 Spielen und 90 Spielvarianten, elektronische Spielergebnisse für 1-8 Spieler, Jumbo LCD zeugt die beiden aktuellen Spieler
  • Automatische Ausschaltfunktion; Sprach-und Soundeffekte (eng.); Spielergebnisse bleiben gespeichert, bis das Spiel fortgesetzt wird
  • Double Funktion, Fehlwurfoption, Bounce out Option, Cyber Match Funktion, Double Bull's Eye Funktion
  • Großer Auffangring in schwarz, Blau-Rote Farbsegmente mit weißem Spider, mit klassischen "Schranktüren", Dartpfeilhalterung
  • Inklusive 6 Softdarts, Netzadapter (22v/AC/50DC) | Betrieb auch mit 3 Batterien (AA) möglich |Maße (HxBxT): 46x40x4cm | Gewicht: 3,5kg

Dartscheibe und Dartpfeile

Bei der Dartscheibe können sie zwischen verschiedenen Materialien entscheiden. Das Aussehen spielt dabei keine Rolle. Häufig empfohlen werden Dartscheiben aus Sisal, weil dieses Material für verschiedene Dartpfeile gut geeignet ist und auch misslungene Würfe gut verzeiht. Wenn sie eine Dartscheibe aus Plastik kaufen, werden auch Dartpfeile aus Plastik empfohlen, weil andere die Dartscheibe sonst beschädigen könnten.

Die Dartpfeile sind meistens aus drei verschiedenen Bestandteilen zusammen gesetzt. Ganz vorne befindet sich die Spitze, bei welcher das Material für die Scheibe eine große Rolle spielt. Die Spitze wird in den Griff, oder auch Schaft genannt, geschraubt, welchen sie auch aus verschiedenen Materialien erhalten können. Häufig werden Schäfte aus Kunststoff verwendet, beliebt sind aber auch Schäfte aus Metall, weil diese besser in der Hand liegen. Am oberen Ende befindet sich dann das Flight, welches meist aus weichem Kunststoff besteht. Dieses wird auf das andere Ende des Schaftes gesetzt und verhilft zu einem besseren fliegen. Bei den Dartpfeilen können sie unter anderem zwischen Steel- und Softdarts unterscheiden. Häufig werden die Dartpfeile mitgeliefert, wodurch sie sich keine Gedanken mehr darüber machen müssen, welche sie am besten kaufen, manche Dartscheiben werden aber auch ohne Dartpfeile geliefert, weshalb sie sich dann über die verschiedenen Arten informieren sollte. Wenn sie sich eine Dartscheibe aus Kunststoff zulegen, sollten sie darauf achten, dass sie Softpfeile kaufen, da diese eine weichere Spitze haben und den Kunststoff dadurch nicht beschädigen. Bei einer Dartscheibe aus Sisal ist es egal, ob sie Steel- oder Softpfeile verwenden, weil beide Dartpfeile für Sisal geeignet sind. Eine Dartscheibe aus Sisal hat den Vorteil, dass die Fasern so eng vernetzt sind, dass sie sich nach einer kurzen Zeit wieder verschließen und keine Löcher von den Dartpfeilen hinterlassen. Eine Dartscheibe aus Kunststoff hingegen hat schon vorgefertigte Löcher, wodurch kleine Zwischenwände zwischen diesen entstehen. Auch wenn so eine Zwischenwand durch einen Wurf getroffen wird, rutscht der Pfeil meistens in die Scheibe. Es kann aber auch selten zu dem Fall kommen, dass der Dartpfeil von der Scheibe abprallt.

Hoffentlich finden Sie genau das, was Sie suchen :)