Mini-Waschmaschine Vergleich & Ratgeber

Mini-Waschmaschine Vergleich & Ratgeber
5 (100%) 2 votes
Mini-Waschmaschine

Bei einer Mini-Waschmaschine handelt es sich um eine verkleinerte Version der normalen Waschmaschine, die in der Anschaffung wesentlich günstiger ist, jedoch nicht vollautomatisiert läuft. Die Kleidung wird zusammen mit dem Waschmittel in die Waschkammer eingeführt, anschließend wird das Wasser manuell hinzugegeben. Das Gerät wäscht und schleudert zwar selbständig, das verbrauchte Wasser muss jedoch selbst abgepumpt und durch neues Wasser ersetzt werden. Insgesamt ist die Bedienung einer Mini-Waschmaschine zwar weniger komfortabel als die einer konventionellen Waschmaschine, dennoch hat das kleine Gerät auch Vorzüge.

Durch die kompakte Abmessung und das vergleichsweise geringe Gewicht kann die Mini-Waschmaschine auch auf Reisen mitgenommen werden, beispielsweise beim Campingurlaub. Ein stationärer Betrieb ist ebenfalls möglich, gerade in kleinen Singlehaushalten, wo Platz und Anschlüsse für die Waschmaschine fehlen, kann die Mini-Waschmaschine einen guten Dienst erweisen. Aufgrund ihrer Beschaffenheit arbeitet die Mini-Waschmaschine natürlich deutlich energieeffizienter als herkömmliche Waschmaschinen. Sowohl der Wasser- als auch der Stromverbrauch liegen um ein Vielfaches unter jenem einer normalen Waschmaschine. Eine Mini-Waschmaschine hat in der Regel eine Kapazität von 2-5 Kilogramm, was für das Waschen zwischendurch ausreichend ist.

Vergleichssieger
Modell oneConcept DB004 Aqua Laser Syntrox Germany WM-380W Costway Mini-Waschmaschine CLEANmaxx Easymaxx
Foto
Kundenbewertung
Einsatzgebiet Camping, Single-Haushalt Camping Camping Camping, Single-Haushalt Camping
Pumpe
Schleuder-Funktion
Timer-Funktion
Anzahl Programme 2 1 3 2 1
max. Waschleistung 380 W 160 W 380 W 310 W 260 W
max. Schleuderleistung 160 W 160 W 110 W 140 W
Fassungsvermögen** 4,8 kg 2,5 kg 3 kg 4,5 kg 3 kg
Produktabmessungen 67,5 x 74 x 38 cm 39 x 37 x 50 cm 38 x 38 x 43 cm 50 × 50 × 85cm 33,5 x 34 x 53 cm
Gewicht 16,5 kg 7 kg 5 kg 27,5 kg 6 kg
Aktueller Preis 119,99€ 59,95€ 79,99€ 163,99€ 54,90€

** das angegebene Fassungsvermögen bezieht sich auf den Waschvorgang. Beim Schleudern kann in der Regel weniger Wäsche in die Maschine gelegt werden.

Für wen ist eine Mini-Waschmaschine geeignet?

Eine Mini-Waschmaschine eignet sich für Camper und Gartenhausbesitzer sowie für Single- und Studentenhaushalte. Mit einer Kapazität von mindestens 2 Kilogramm kann die anfallende Wäsche einer halben Woche für eine Person pro Waschgang gereinigt werden (Die Menge hängt natürlich von vielen Faktoren ab, sodass die halbe Woche nur angenommen wird). In vielen kleinen Studenten- oder 1-Zimmer-Wohnungen ist kein Platz für Großgeräte wie eine konventionelle Waschmaschine. Häufig fehlt nicht nur der Zulauf, sondern auch der Ablauf. Eine Mini-Waschmaschine besitzt sowohl Zulauf als auch Ablauf, diese können aber flexibel gehandhabt werden: Der Ablaufschlauch kann beispielsweise in die Toilette oder Badewanne geführt werden während der Zulaufschlauch während des Betriebs an der Dusche angeschlossen wird.

Somit ist es möglich ein solches Gerät ohne feste Installation zu betreiben. Das kleine Reinigungswunder geht sogar noch weiter: Das Wasser kann, etwa während eines Campingurlaubs, sogar manuell eingefüllt werden, das Abwasser läuft dann einfach in den Rasen des Campingplatzes. Gute Mini-Waschmaschinen wiegen nur rund 10 kg und lassen sich gut transportieren. Natürlich können sie auch stationär verwendet werden, was vor allem für Studenten und Bewohner sehr kleiner Wohnungen interessant ist. Obwohl die Wattzahl der Maschine deutlich unter der einer großen Waschmaschine liegt, können sich die Ergebnisse sehen lassen.

Videos zum Thema Mini-Waschmaschine

Das folgende Video zeigt eine Mini-Waschmaschine, um genauer zu sein den CLEANmaxx Easymixx, in Action. Es wird deutlich, dass das Gerät nicht so viel Power wie eine konventionelle Waschmaschine hat aber dafür jederzeit mobil eingesetzt werden kann, natürlich unter der Voraussetzung, dass ein Stromanschluss vorhanden ist.

Das nächste Video zeigt den Schleudervorgang der selben Maschine.

Wie funktioniert ein solches Gerät?

Viele Mini-Waschmaschinen besitzen eine Spül- und eine Schleuderkammer. Die Wäsche wird zusammen mit dem Wasser und Reinigungsmittel direkt in die Spülkammer gegeben. Wie bei einer großen Waschmaschine kann, je nach Art der Wäsche, zwischen mehreren Programmen gewählt werden. Die Maschine beginnt automatisch mit dem Spülprogramm und reinigt die Wäsche schön sauber. Anschließend wird die Wäsche in die Schleuderkammer gegeben und das Wasser ausgetauscht. Die Zentrifugalkräfte bewirken eine intensive Reinigung der Wäsche, außerdem kann diese danach relativ trocken entnommen werden, weil der Wäsche durch das Schleudern viel Wasser entzogen wird. Im Gegensatz zu einer konventionellen Waschmaschine sind in aller Regel zwar Zwischenschritte – wie das Umladen der Wäsche – notwendig, die dafür benötigte Zeit ist allerdings gering und liegt in der Größenordnung von wenigen Minuten.

Die Waschleistung einer Mini-Waschmaschine ist beeindruckend. Natürlich liegt die Drehzahl deutlich unter der einer normalen Waschmaschine, aufgrund der geringen Beladung wird die Wäsche aber dennoch strahlend sauber. Die meisten Geräte können das Wasser selbständig auf die gewünschte Temperatur erhitzen, bei sehr günstigen Geräten ist es jedoch notwendig, direkt warmes bzw. heißes Wasser einzufüllen. Insgesamt ist die Mini-Waschmaschine erstaunlich leise und sparsam, verbraucht im Betrieb weniger als 300 Watt und benötigt nur wenig Wasser. Somit ist die Mini-Waschmaschine auch für energiebewusste Personen geeignet.

Welche Vor- und Nachteile gibt es?

Vorteile

  • Geringe Anschaffungskosten: Eine Mini-Waschmaschine kostet viel weniger als eine herkömmliche Waschmaschine und ist somit auch für Personen mit kleinem Geldbeutel erschwinglich.
  • Energieeffizient und sparsam: Die kleinen Modelle verbrauchen nur wenig Strom, haben eine geringere Betriebszeit als konventionelle Waschmaschinen und benötigen nur wenige Liter Wasser.
  • Flexibel einsetzbar: Das kleine Waschwunder kann leicht transportiert werden. Während große Waschmaschinen immer an Ort und Stelle bleiben, kann die Mini-Waschmaschine mit in den Campingurlaub genommen werden. Aufwändiges Anschließen an Zu- und Ablauf ist bei diesem Kleingerät nicht notwendig.

Nachteile

  • Unbequemere Handhabung: Die Wäsche muss von der Spül- in die Schleuderkammer umgeladen werden. Insgesamt ist die Bedienung weniger komfortabel, weil die Prozesse nicht vollautomatisch ablaufen.
  • Geringere Kapazität: Gängige Mini-Waschmaschinen können in der Regel nur 2 kg Wäsche aufnehmen, was für einen Single-Haushalt ausreichend ist. Bei mehreren Personen müsste die Maschine ständig laufengelassen werden, was viel Zeit beansprucht.
  • Verringerte Haltbarkeit: Mini-Waschmaschinen sind sehr leicht, dafür aber weniger massiv gebaut. Sie bestehen komplett aus Kunststoff und sind somit nicht so langlebig wie ihre Kollegen aus Blech.

Mini-Waschmaschinen Test

Natürlich haben diverse Magazine und Internetseiten breits eine Reihe von Mini-Waschmaschinen Tests durchgeführt. Diese Tests haben wir in unseren Vergleich mit einbezogen und für unsere Entscheidung, welches das beste Gerät ist zu rate gezogen. Besonderes Augenmerk liegt dabei immer bei der Stiftung Warentest, da das Institut unabhängig und standardisiert testet. Die Testsieger der einzelnen Mini-Waschmaschinen-Tests werden zudem genauer betrachtet. Neben dieser Einflussgröße sind Kundenbewertungen und die technischen Details ausschlaggebend für unsere Entscheidung.

Unser Vergleichssieger

In unserem Mini-Waschmaschinen Vergleich konnte die oneConcept DB004 den ersten Rang belegen. Das smarte Gerät überzeugte auf ganzer Linie: Diese Mini-Waschmaschine besitzt eine eigene Schleuderkammer und ist bestens für Studenten- und Single-Haushalte geeignet. Auch beim Campingurlaub machte das Leichtgewicht einen guten Eindruck. Mit 380 Watt Waschleistung und 160 Watt Schleuderleistung kann die oneConcept DB004 auch hartnäckige Verschmutzungen mühelos entfernen. Das Gerät kann hervorragende 4,8 kg Wäsche aufnehmen und zwei Waschprogramme (empfindliche und normale Wäsche) stehen zur Verfügung. Diese kleine Waschmaschine ist programmierbar, sodass sowohl das Waschen als auch das Schleudern minutengenau eingestellt werden können. Bis zu 15 Minuten waschen und 5 Minuten schleudern sind möglich. Der Abwasserschlauch ist fest verbaut, das Gerät ist komplett wasserdicht und besteht aus einem bruchfesten Kunststoff. Der Betrieb erfolgt mit 230 Volt, Starkstrom wird nicht benötigt. Mit 16,5 kg Gewicht und 67,5 x 74 x 38 cm Abmessung ist unser Vergleichssieger nicht nur relativ leicht, sondern auch sehr kompakt.

 

Hoffentlich finden Sie genau das, was Sie suchen :)