Siemens Waschmaschinen – Deutscher Hersteller auf dem Prüfstand
4.5 (90.91%) 11 votes

siemens logoSeit 1967 hat Siemens Waschmaschinen in einem Joint-Venture mit Bosch produziert, der Bosch Siemens Hausgeräte GmbH (BSH), die inzwischen der größte europäische Hersteller von Haushaltsgeräten ist. Die Siemens AG hat sich zwar 2014 aus diesem Geschäft zurückgezogen und ihre Anteile an der BSH an Bosch verkauft, trotzdem werden Siemens Waschmaschinen auch weiterhin unter dem Dach der BSH produziert.

Damit sind die Waschmaschinen neben Bosch, Miele und den Whirlpool-Geräten der Marke Bauknecht die letzten, die wenigstens zum Teil noch in Deutschland produziert werden. Ein Punkt, der gerade beim Kauf von Waschmaschinen auch weiterhin eine Rolle spielt. Viele Waschmaschinenkäufer legen Wert auf hohe Qualität, Langlebigkeit, Zuverlässigkeit, niedrigen Energie- und Wasserverbrauch, aber auch hohen Bedienkomfort. Ob Siemens dem gerecht wird, steht in diesem Artikel.

Bie Besten Modelle von Siemens

Was zeichnet Siemens Waschmaschinen aus?

Siemens Waschmaschinen gehören zu den Klassikern in deutschen Haushalten. Qualität, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit sind auch bei dieser Marke ein starkes Kaufargument. Im Gegensatz zum Marktführer Miele bietet Siemens aber auch Waschmaschinen in niedrigen Preisregionen an. In Waschleistung und Verbrauchswerten können sich diese kleineren Geräte natürlich nicht mit den High-End-Geräten messen.

Auch im Vergleich mit anderen Waschmaschinen der gleichen Preisklasse ist zu spüren, dass Siemens mehr Wert auf solide Verarbeitung und benutzerfreundliche Innovationen legt als auf Extremwerte beim Energiesparen, die meist nur in einem einzigen oder einer kleinen Auswahl von Eco-Programmen verfügbar sind. Bei Siemens gibt es stattdessen varioPerfect. Mit diesem System lassen sich die normalen Waschprogramme je nach Bedarf in Richtung niedrigem Energieverbrauch oder kurzer Programmlaufzeit tunen.

Bedienfeld Siemens-WaschmaschineDazu wird entweder die Option ecoPerfect oder speedPerfect eingestellt. Der Unterschied beträgt bis zu 50 % beim Energieverbrauch und bis zu 65 % bei der Programmlaufzeit. In ähnlicher Weise sorgt auch die automatische Mengensteuerung waterPerfect über die beladungsabhängige Regelung des Wasserverbrauchs für eine programmunabhängig optimale Ressourcennutzung. Siemens i-Dos nutzt schließlich moderne Sensorik, um neben der Beladungsmenge auch die Art der zu waschenden Gewebe und den Verschmutzungsgrad zu ermitteln und anhand dieser Daten das Waschmittel selbsttätig, optimal zu dosieren.

Bei den Waschmaschinen mit iQdrive setzt Siemens einen Motor mit Brushless-Technologie ein, der besonders leise und so gut wie verschleißfrei arbeitet. Auch das ist nichts, was sich beispielsweise aus einem Energielabel ablesen lässt, das regelmäßig für den Vergleich von Elektrogeräten herangezogen wird.

Vor- und Nachteile

Die wichtigsten Vorteile von Waschmaschinen der Marke Siemens sind in der folgenden Liste zusammengefasst.

  • Vorteil 1: Breite Produktpalette, von Low-Cost bis High-End. Im Gegensatz zur Konkurrenz im High-End-Bereich bietet Siemens nicht nur Waschmaschinen der Oberklasse an, sondern auch hochwertige Waschmaschinen, die für den kleineren Geldbeutel erschwinglich sind.
  • Vorteil 2: In der Regel ausgezeichnete Qualität. Die hervorragende Qualität der Siemens Waschmaschinen zeigt sich in regelmäßigen Bestnoten bei Tests und Produktvergleichen. Das „Ausreichend“ eines Modells im Test 2015 bei Stiftung Warentest ist eine seltene Ausnahme und muss, angesichts der sonst durchwegs guten Noten, wohl als Ausreißer gewertet werden.
  • Vorteil 3: Innovative Features. Siemens Waschmaschinen zeichnen sich besonders durch fortschrittliche Ideen aus, die den Nutzwert der Geräte erhöhen, die Bedienung erleichtern und die Effizienz des Waschvorgangs verbessern.
  • Vorteil 4: Überdurchschnittlich gute Handhabung. Prüfungen im Bereich Handhabung sind für Siemens Waschmaschinen regelmäßig ein Heimspiel.
  • Vorteil 5: Hochwertige Marke. Siemens Kunden profitieren vom exzellenten Markenimage. Wer eine Siemens Waschmaschine kauft, legt Wert auf hohe Qualität und Stil.

Als Nachteile von Siemens Waschmaschinen lassen sich die beiden folgenden Punkte aufzählen.

  • Nachteil 1: Etwas größere Qualitätsunterschiede. Da Siemens Waschmaschinen nicht nur das obere Segment bedienen und sich auch einfachere Geräte auf der Produktpalette finden, gibt es hier ein etwas breiteres Qualitätsspektrum als bei Herstellern, die ausschließlich Produkte der Oberklasse anbieten.
  • Nachteil 2: Preisniveau etwas über dem Durchschnitt. Die Preise für Siemens Waschmaschinen sind im Allgemeinen nicht ganz so niedrig wie bei den Billigmarken. Dafür erhält der Siemens Kunde aber auch eine allgemein bessere Qualität.

Siemens Waschmaschinen bei Stiftung Warentest

Siemens WaschmaschineBei den Waschmaschinen Tests von Stiftung Warentest finden sich die Geräte von Siemens regelmäßig in der Gruppe der Testsieger. Es gibt aber auch Ausreißer. Eine Siemens Waschmaschine erreichte im Test 2015 nur ein Ausreichend. Der Grund: Die Sicherheitsverriegelung der Tür begann im Verlauf des Dauertests bei allen drei geprüften Geräten für mehrere Stunden zu blockieren. Das führte zur Abwertung und die Waschmaschine musste ein Ausreichend einstecken, trotz Siemens-typisch guten Einzelwertungen, insbesondere bei der Handhabung.

Das zweite, höherwertige Siemens-Modell im selben Waschmaschine Test konnte sich dagegen einen der Spitzenplätze sichern und überzeugte besonders beim Waschen mit Teilbeladung. Die Siemens WM16Y892 mit Mengenautomatik und selbsttätiger Waschmitteldosierung verbrauchte bei halber Beladungsmenge auch nur halb so viel Strom wie bei voller Beladung. Das ist besonders bemerkenswert, weil Waschmaschinen in der Praxis meist nicht bis zur Obergrenze gefüllt werden und mit halber Menge noch etwa drei Viertel der Energie benötigen, die sie bei Vollbeladung verbrauchen. Zwei Wäschen mit halber Füllung brauchen also normalerweise rund 50 % mehr Strom als eine Wäsche mit voll beladener Maschine. Anders herum gerechnet verbraucht die teilbeladene Siemens Waschmaschine im Vergleich ein Drittel weniger Strom als andere Geräte mit denselben Verbrauchswerten auf dem Energielabel.

Auch in 2017 konnte die Siemens WM16W541 besonders überzeugen und reihte sich mit einer Gesamtnote von 1.6 sehr weit vorne im Ranking ein.

Hier ein Auszug der Liste von Siemens Waschmaschinen, die Stiftung Warentest seit 2012 geprüft hat:

  • Siemens WM16W541 – Note 1,6 (Gut)
  • Siemens WM14Y54D – Note 1,6 (Gut)
  • Siemens WM14Y74D – Note 1,7 (Gut)
  • Siemens WM14S840 – Note 1,8 (Gut)
  • Siemens WM16Y892 – Note 1,9 (Gut)
  • Siemens WD14H540 – Note 1,9 (Gut)
  • Siemens WM14Y54A – Note 4,0 (Ausreichend)

Garantie bei Siemens

Eine spezielle Garantie gibt es für Siemens Maschinen mit iQdrive. Der Hersteller setzt so viel Vertrauen in den Antrieb mit Brushless-Technologie, dass er die Gewährleistungsfrist auf zehn Jahre ausdehnt. Unabhängig davon ist für Siemens Waschmaschinen auch grundsätzlich die Möglichkeit einer Garantieverlängerung verfügbar. Diese Option erweitert den standardmäßigen Umfang der Herstellergarantie von zwei auf fünf Jahre.

Weitere Hersteller sind:

Warum Waschmaschinen online kaufen?

Der Onlinekauf lohnt sich gerade bei hochwertigen Geräten wie den Siemens Waschmaschinen. Das Einsparpotential ist in den höheren Preisregionen größer als bei den Billiggeräten und die zuverlässigen Geräte geben wenig Anlass, einen Kundendienst in Anspruch zu nehmen, mit dem ein Ladengeschäft eventuell noch punkten könnte. Darüber hinaus bewegt sich der Preisunterschied zu Billigmarken bei Siemens Waschmaschinen in einem Rahmen, der es erlaubt, das verfügbare Budget mit günstigen Online-Angeboten für den Kauf eines Qualitätsprodukts zu nutzen. Ein Qualitätsprodukt, das langfristig Kosten spart, aber bei den normalen Ladenpreisen den finanziellen Rahmen sprengen würde.

Fazit zu den Waschmaschinen von Siemens

Siemens ist bei Waschmaschinen nicht der Hersteller, sondern der Markenname. Das ist aber schon seit 1967 der Fall, als Siemens mit Bosch ein Unternehmen für die Produktion von Hausgeräten gründete. Die Marke Siemens repräsentiert daher tatsächlich noch das, was in den vergangenen rund 50 Jahren unter dem Namen produziert und verkauft wurde. Siemens steht für Qualität und ausgezeichnete Handhabung und das in einem breiten Produktspektrum, das von preisgünstigen Waschmaschinen bis in die Oberklasse reicht. Darüber hinaus ist der Name Siemens mit innovativen Entwicklungen verknüpft, die Lösungen für die wachsenden Anforderungen an Energieeffizienz und Umweltverträglichkeit liefern, aber auch den Bedienungskomfort erhöhen.

Bestseller von Siemens

Ähnliche Beiträge, die Sie interessieren könnten

Hoffentlich finden Sie genau das, was Sie suchen :)